Blog eingestellt

mobile@school auf Scoop.it - ein eingestelltes Blog

mobile@school auf Scoop.it

[vorschau] Netzwerktreffen "Mobile Geräte in der Volkschule"

Das Amt für Volksschule SG und die Pädagogische Hochschule St.Gallen (PHSG) laden gemeinsam zum ersten Netzwerktreffen für ICT-Verantwortliche und Schulleitungen ein. "Mobile Geräte in der Volkschule" wird in einem Referat und diversen Kurzinputs zum Thema gemacht.
Netzwerktreffen2012


Mobile Geräte in der Volksschule
Nach einer kurzen Begrüssung durch die Veranstalter referiert Mathias Engel zum Thema "Sicherheit mit mobilen Geräten". Dabei wird auf das Dilemma der Informationssicherheit eingegangen. Zudem werden Chancen und Risiken von mobilen Geräten und Cloudlösungen aufgezeigt und nach pragmatischen Lösungsansätzen gesucht. Anschliessend haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, drei kurze Inputs aus acht aktuellen Themen zu besuchen. Folgende Themen stehen zur Auswahl:
  • A: Mobile Geräte in der Schule: Projekt Zuzwil aus pädagogischer und technischer Sicht
  • B: Mobile Geräte in der Schule: Projekt Zuzwil aus schulpolitischer und organisatorischer Sicht
  • C: Mobile Geräte in der Schule: Aus Sicht eines Technikers
  • D: App-Entwicklung „appolino“ – Innovation durch Kooperation
  • E: Erfahrungen in der Primarschule mit dem Intel C3-Notebook
  • F: Die erste iPad-Schule der Ostschweiz – alles nur Bildungsmarketing
  • G: Mobile-Learning-Projekt an der PHSG
  • H: Sofort mit mobilen und stationären Geräten gleichzeitig lernen

Termin
Donnerstag, 14. Juni 2012, 17:30 bis 20:30 Uhr

Ort
Pädagogische Hochschule St.Gallen, Stella Maris/Aula, Müller-Friedbergstrasse 34, 9400 Rorschach

Anmeldung
http://www.umfrageonline.com/live.php?code=dac2f28

Anmeldefrist
Mittwoch, 6.Juni 2012

Download Printflyer
Printflyer Netzwerktreffen 2012

Interview mit medienbewusst.de

Auf dem Online-Portal "medienbewusst.de – kinder. medien. kompetenz" ist ein kurzes Interview mit mir unter dem Titel "Lernen findet nicht mehr ohne Medien statt" erschienen.

medienbewusst.de

Neue Medien erfordern auch neue Lerntechniken. Doch wie lassen sich mobile Endgeräte sinnvoll in den Schul‑ und Lernalltag integrieren? Wir haben dazu Martin Hofmann gefragt, Dozent an der Pädagogischen Hochschule in St. Gallen. Nebenbei ist er auch Betreiber des Weblogs mobile at school. Dort stellt Hofmann neueste Produktinnovationen vor, verarbeitet eigene Erfahrungen und übt Kritik.

Weiter...

MobiDics - eine mobile Didaktik-Plattform für Smartphones und Tablets

An der TU München und der Ludwigs-Maximilian-Universität München wurde mit MobiDics eine mobile Didaktik-Plattform für Smartphones und Tablets entwickelt. Diese soll den Lehrenden den zielgerichteten Einsatz didaktischer Methoden zur Verbesserung des Lernprozesses in der universitären Lehre vereinfachen. Noch ist das Tool nur für Angehörige der beiden Universitäen zugänglich. Weiter Informationen finden sich unter: http://www.vmi.ei.tum.de/publikationen/videos.html






MobiDics - Improving University Education With A Mobile Didactics Toolbox

Abstract. MobiDics ist eine mobile Didaktik-Plattform für Smartphones und Tablets. Zielgruppe sind Lehrende an Universitäten. MobiDics vereinfacht das Strukturieren von Lehrveranstaltungen und den zielgerichteten Einsatz didaktischer Methoden zur Verbesserung des Lernprozesses und der universitären Lehre. MobiDics ermöglicht "Peer Learning" durch kooperativen Erfahrungsaustausch über erfolgreich angewendete didaktische Techniken, und bietet damit ein soziales Netzwerk für Lehrende. Weniger Erfahrene profitieren von Expertenwissen und multimediabasierten Beispielszenarien. Als soziales mobiles System zum Wissensaustausch hat MobiDics das Ziel die Zufriedenheit bei Lehrenden zu erhöhen und zur Qualitätsverbesserung universitärer Lehre beizutragen.

Der App-Boy. Kindern braucht man das iPad2 nicht zu erklären

Anfangs Woche erschien im St.Galler Tagblatt der Zeitungsartikel "Der App-Boy" von Bruno Knellwolf, einem befreundeten Journalisten. Dabei durfte ich eine Stellungnahme zur Frage "Ist das iPad2 vor allem ein gutes Spielzeug?" abgeben und gleich auch auf die Vorzüge des iPads für die Schule und das Lernen eingehen. Weil es sich um ein unvorbereitetes Telefon-Interview zwischen Tür und Angel handelte - ich war wirklich gerade dabei das Haus zu verlassen-, hatte ich keine Zeit mir alle Argumente im Vornherein zu überlegen. Deshalb findet sich im Text die eine oder andere Passage, die ich im Nachhinein sicherlich etwas differenzierter formulieren würde. Auch fehlt im Text ein wichtiger Hinweis auf die Bedeutung des iPads für das Lernen und Arbeiten mit dem Internet. Der Kerngedanke bleibt aber bestehen: Das iPad ist ein sehr geeignetes Werkzeug für die Schule und das Lernen. Meine Argumente hierzu können hier im Zeitungsartikel nachgelesen werden...

App-Boy
Kindern braucht man das iPad2 nicht zu erklären. (Bild: Kn.)

Mit dem neuen iPad2 lässt sich vortrefflich spielen, nicht nur Kinder schätzen das. Doch für den Medienpädagogen ist das flache Gerät von Apple mehr als nur ein schmucker «Game Boy».

Google Chromebook am 15. Juni 2011

Das Chromebook kommt am 15. Juni in den USA und in mehreren europäischen Ländern auf den Markt. Hierzu gehören neben Deutschland auch noch UK, Frankreich, Spanien, Italien und die Niederlande. Leider ist über das Erscheindatum in der Schweiz mir nichts bekannt.





Löst das Chrombook die Notebooks/Netbooks in den Schulen ab?! Ein grosser Vorteil des Chrombook und seiner Nachfolger dürfte sein, dass fast kein technischer Support mehr notwendig sein wird. Gehören dann die endlosen Hardware- und Softwareprobleme in den Schulen der Vergangenheit an?!



Weitere Informationen unter http://www.google.com/chromebook

[video] A next-generation digital book

Der Software Entwickler Mike Matas demonstriert am TED-Talk die nächste Generation digitaler Bücher für das iPad.


MiLi iPhone Projektor

Der MiLi iPhone Projektor ist der weltweit erste faltbare Pico Projektor mit dem man jederzeit und überall an die nächste freie Wand projizieren kann. Optimal geeignet für iPhone, iPod und iPad Besitzer, die bereit sind rund CHF 400.- auzugeben. Die projezierte Screengrösse variiert zwischen 12.5cm bis 170cm.

MiLi iPhone Projektor



iSchool Initiative

Die "iSchool Initiative" ist eine interessanter Versuch, iTouch-Technologien wie den iPod Touch in die amerikanischen Schulzimmer zu bringen. Auch wenn im Video von Allan Travis, President and CEO of the iSchool Initiative, etwas sehr euphorisch von DER Lösung für amerikas Schulprobleme gesprochen wird, scheint mir die Initiative besonders deshalb beachtenswert, zumal sie von jungen Lernenden getragen wird.




Link zur Website iSchool Initiative
Beiträge 1 - 10 / 320